Wir erzählen die Geschichte unserer Bauherren.

Werden Sie Teil der Geschichte!

Auch mal andere Wege gehen!

Mit unserem Kölner Architekturbüro bearbeiten wir anspruchsvolle Projekte in Deutschland und Europa. Unser Team aus ca. 100 Mitarbeitern aus 23 Nationen gestaltet und plant verschiedenste Bauaufgaben aller Größenordnungen, immer auf der Suche nach dem besten Haus für unsere Auftraggeber.

Hierfür benötigen wir Unterstützung und freuen uns über Ihre Bewerbung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben unseren Projekten ist uns die Arbeitsatmosphäre sehr wichtig. Gute Architektur entsteht immer im Team. Aus dieser Überzeugung heraus wird Teamwork und ein gutes Arbeitsklima bei uns großgeschrieben. Neben der eigentlichen Arbeit am Projekt gibt es eine Vielzahl interessanter Angebote, die unsere Mitarbeiter gerne wahrnehmen.

Ihre Karrieremöglichkeiten bei JSWD

Wir suchen engagierte Kollegen/-innen auf allen Karrierestufen. Stellen Sie sich Ihrer Herausforderung bei JSWD.

Was bietet JSWD als Arbeitgeber?

   

Abwechslungsreiche Bauaufgaben

Wir gestalten Verwaltungsgebäude, Firmenzentralen aber auch Wohnungsbauten sowie Gebäude für Lehre und Forschung oder Krankenhäuser.

Festanstellung

Alle unsere Kollegen sind unbefristet und fest angestellt.

Bezahlte Überstunden

Wir bemühen uns, die Arbeitsbelastung im üblichen Rahmen zu halten. Sollten einmal Überstunden anfallen, wird jede Stunde aufgeschrieben und entsprechend ausgeglichen.

Fortbildung

Inhouse Fortbildungen für eingetragene Architekten und eigenes Absolventenprogramm zum schnellen Eintritt in die Kammer.

Teamplayer

Wir glauben an Teamwork, haben kurze Wege und klare Strukturen.

Barbecue auf der Dachterrasse

Wer gut zusammen arbeitet, kann auch gut zusammen feiern.

Mittagspause am Rhein

Von unserem schönen Büro ist man in 500 m am Rhein.

Schwarz-Projekt-Campus

Schwarz-Projekt-Campus

Für die Schwarz Gruppe plant JSWD einen Projekt-Campus mit  5.000 Arbeitsplätzen. Wie große Blütenblätter liegen die Gebäude in der topografisch geprägten Landschaft. Trotz ihrer solitären Anmutung sind die Baukörper so gesetzt, dass sie eine gemeinsame, grüne Mitte umschließen. Wie Weinbergs-Terrassen gestaffelt bilden die zum Tal offenen Parkhausebenen ein Plateau für die Hochbauten aus. Zunächst werden 4 Gebäude gebaut. Die übrigen folgen in einem 2. Bauabschnitt. Im Jahr 2020 soll Baubeginn sein. Mitte des nächsten Jahrzehnts könnte der erste Bauabschnitt den hochmodernen Campus realisiert sein.

Weitere News auf unserer Homepage
Haus der Europäischen Geschichte

Haus der Europäischen Geschichte

Das „Haus der Europäischen Geschichte“ wurde für den Architekturpreis des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt in der Kategorie "Auslandsbauten" nominiert. Das im Mai 2017 eröffnete Museum befindet sich im Leopold Park, also im Herzen des Europäischen Viertels von Brüssel. Die erfolgte Umwandlung und Erweiterung einer historischen Zahnklinik in ein Museum ist ein gemeinsames Projekt mit Chaix & Morel et Associés aus Paris. Die Arbeitsgemeinschaft hatte bereits den Realisierungswettbewerb im Jahr 2011 gewonnen.

Weitere News auf unserer Homepage
Projektstart in Leverkusen: Abrissparty in der Bahnstadt Opladen

Projektstart in Leverkusen: Abrissparty in der Bahnstadt Opladen

Nach Plänen von JSWD entsteht anstelle der ehemaligen Bahnausbesserungshallen in Leverkusen- Opladen ein neues Stadtquartier, genannt „Cube Factory 577“.  Die Revitalisierung der alten Werkhallen soll zukünftig studentisches und allgemeines Wohnen sowie Büronutzung, Gastronomie und Einzelhandel auf einem Campus möglich machen. Der große Platz im Mittelpunkt des Quartiers wird zum attraktiven Anziehungspunkt für alle Nutzer.  Auf der rund 21.500 m² großen Grundstück in direkter Nachbarschaft zum neuen Campus der TH Köln werden auch Flächen für Sportangebote und ein Parkhaus realisiert. Die CUBE Real Estate investiert rund 88 Millionen Euro. Mit einer Abrissparty wurde nun der Beginn der Bauarbeiten gefeiert. Teile der Fassaden und Dachkonstruktionen bleiben aber erhalten. Geplant ist die Inbetriebnahme in Jahr 2021.

Weitere News auf unserer Homepage

Herausforderungen bei JSWD

Finden Sie Ihren Job